Quelle: BFW

BFW: Strenger erneut in den Vorstand gewählt

Berlin - Senator h. c. Karl Strenger, geschäftsführender Gesellschafter der STRENGER Gruppe, wurde in Berlin erneut zum Vorstandsmitglied des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen gewählt. Der BFW-Vorstand spiegelt die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche der Branche wider und setzt sich aus beruflich aktiven Unternehmern zusammen, die auf die Dauer von drei Jahren gewählt werden.

 

Dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen gehören als Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienwirtschaft rund 1.600 Mitgliedsunternehmen an. Als Spitzenverband wird der BFW von Landesparlamenten und Bundestag bei branchenrelevanten Gesetzgebungsverfahren angehört.

 

Die Mitgliedsunternehmen realisieren 50 Prozent des Wohnungs- und 30 Prozent des Gewerbeneubaus in Deutschland. Sie prägen damit entscheidend die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Deutschland. Mit einem Wohnungsbestand von 3,1 Millionen Wohnungen verwalten sie einen Anteil von mehr als 14 Prozent des gesamten vermieteten Wohnungsbestandes in der Bundesrepublik. Zudem verwalten die Mitgliedsunternehmen Gewerberäume von circa 38 Millionen Quadratmetern Nutzfläche.

 

Foto: BFW


25. Mai 2016