Dinnertheater feiert Premiere im Schloss Ludwigsburg

„Ludwigsburger Leidenschaften. Teuflische Intrigen und himmlische Genüsse in der Residenz“ – so lautet der Titel des „Historischen Dinnertheaters“. Am Samstag, 25. März, findet die Veranstaltung erstmalig im Residenzschloss Ludwigsburg statt.

 

Die Autoren Uwe von Grumbkow und Rüdiger Schade haben ein Stück geschrieben, das in dem prachtvollen Barockbau hinter die Seidentapeten schaut und die Besucher mit auf eine Reise in vergangene Zeiten nimmt. Besonders beeindruckend ist der Schauplatz des Theaterstücks: Es wird je nach Termin entweder im Ordenssaal oder im Schlosstheater aufgeführt.

 

Vor dem historischen Schlossdrama können die Zuschauer zusätzlich ein dreigängiges Gourmetmenü, serviert vom Gastronom Torsten Lacher, im Grävenitz-Appartement buchen. Beginn des Dinners ist 18:30 Uhr.

 

Für die Theaterpremiere (exklusive Dinner) verlost STRENGER als Hauptsponsor 3 x 2 Karten. Das Stück beginnt um 20.30 Uhr im Ordenssaal in der ersten Etage. Einlass ist ab 20 Uhr.

Beantworten Sie einfach folgende Frage:

 

Wann zog die STRENGER Gruppe in die Firmenzentrale (Myliusstraße 15 in Ludwigsburg)?

 

Weitere Informationen zur STRENGER Historie finden Sie hier: www.strenger.de/unternehmen

 

Die richtige Antwort mit Ihren vollständigen Kontaktdaten senden Sie bis 22. März 2017 an kontakt@strenger.de. Wir drücken Ihnen die Daumen.

 

Bitte beachten Sie, dass wir nur Teilnehmer mit korrekten und vollständig angegebenen Kontaktdaten berücksichtigen können. Teilnahmeberechtigt sind alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Pro Person wird nur eine Teilnahem berücksichtigt. Die Gewinnchancen sind unabhängig vom Erwerb von Produkten oder Serviceleistungen. Der Gewinn wird nicht bar ausbezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird am 23. März per E-Mail informiert. Zudem wird der Gewinnername auf www.facebook.com/baustolz veröffentlicht.

  

Weitere Informationen und Tickets gibt es auf: www.historisches-dinnertheater.de


18. März 2017