Sprengung des Siloturms auf ehemaligen Baywa-Gelände

Am Samstag, 11. Februar, nimmt die Strenger Gruppe am Siloturm auf dem ehemaligen Baywa-Gelände in der Ludwigsburger Weststadt eine Fallrichtungssprengung vor. Interessierte sind ab 14:30 Uhr eingeladen die Sprengung als Zuschauer zu verfolgen. Der Zuschauerbereich befindet sich auf Seiten der Muldenäcker.

Da sich der Zuschauerbereich auf nicht asphaltiertem Gelände befindet, wird dazu geraten festes Schuhwerk zu tragen. 

 

Parkmöglichkeiten: 

Interessierte können die Parkplätze des beruflichen Schulzentrums Römerhügel nutzen (Zufahrt Daimlerstraße).

  

Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 18 Uhr.

 

Als Ehrengast begrüßt der Ludwigsburger Bürgermeister Michael Ilk die Zuschauer. Senator h. c. Karl Strenger, geschäftsführender Gesellschafter der Strenger Gruppe, spricht anschließend über das zukünftige Quartier. Das Rahmenprogramm umfasst Musik, Pyroeffekte sowie ein Getränke- und Essensangebot.

 

Informationen zum Projekt

Auf dem 1,7 Hektar großen Baugebiet entstehen ab dem Sommer 2017 Gewerbeflächen und circa 90 Wohneinheiten. 18 Wohnungen davon werden dem Modell „Fair Wohnen“ zugeführt.

 

Als Landmarke des neuen Quartiers wurde ein zehngeschossiger Turm entwickelt, der Bezug auf den Baywa-Siloturm nimmt. Das Freiraumkonzept besteht aus drei Bereichen zwischen den Wohngebäuden, die durch eine halböffentliche Wegverbindung an einen Quartiersplatz angeschlossen sind. Der Übergang zwischen Wohngebäuden und Gewerbe wird durch eine begrünte Lärmschutzwand gebildet.

 

Den Planungsentwurf für das Quartier lieferte das Stuttgarter Architekturbüro Von M.


25. Januar 2017