Der Künstler Romulo Feliciano Kuranyi (mitte) präsentiert Gästen seine Zeichnungen im Rohbau des Bauvorhabens "Stuttgart City-Lofts". Quelle: STRENGER/Hanus

„Stuttgart City-Wohnungen“ werden zur Pop-Up-Galerie.

Seine Werke wurden bereits im weltbekannten Museum des "Louvre" in Paris ausgestellt - Vergangenen Sonntag konnten rund 150 Gäste die Zeichnungen des Künstlers Romulo Feliciano Kuranyi an den Rohbau-Wänden der "Stuttgart City-Wohnungen" von STRENGER Bauen und Wohnen begutachten.

 

Unter dem Namen "Sunday Rooftop Cocktail" verwandelte das Ludwigsburger Immobilienunternehmen seine Penthouses samt Dachterrasse in der Vordernbergstraße 16 kurzerhand in eine Pop-up-Galerie und präsentierte neben einem beeindruckenden Ausblick über Stuttgarts Dächer auch die filigranen Zeichnungen von Romulo Feliciano Kuranyi.

 

"Es ist nicht das erste Mal, dass wir Kunst in unseren Rohbauten zeigen", sagt Julien Ahrens, Prokurist von STRENGER Bauen und Wohnen. Erst im September stellte das Unternehmen im Rahmen einer Kunstnacht Gemälde und Zeichnungen in Räumen des Siedlungsprojekts Arkadien Poing bei München aus. Angeregt durch die positive Erfahrung, sei nun die Kooperation mit Romulo Feliciano Kuranyi zustande gekommen, sagt Ahrens und fügt hinzu: "Wir haben bewusst die Loft-Wohnungen in Stuttgart als Räumlichkeit für die Ausstellung gewählt, da sie durch ihre hohen Decken und die sehr zentrale Lage für eine solche Nutzung prädestiniert sind."

 

Der Bruder von Fußball-Profi Kevin Kuranyi überzeugte die Gäste von STRENGER Bauen und Wohnen jedoch nicht nur durch sein kreatives Können, sondern auch durch sein kulinarisches Know-how. Kuranyis Szenelokal H'ugo's sorgte mit Fingerfood und extravaganten Cocktails für das leibliche Wohl, ein House-DJ für gute Stimmung. So verweilten die letzten Gäste noch bis in den späten Abend hinein auf der Dachterrasse der exklusiven Penthouses. 


9. November 2015